News

Olympische Flamme Übergabe auf dem Platz vor der Bossard-Arena

4. Dezember in Zug 09 h 30

Im Rahmen der «Torch Tour» werden in den kommenden Wochen verschiedene Fackelträger mit der Flamme die ganze Schweiz durchqueren und mehrere symbolträchtige Orte besuchen.

Der Fackellauf zu den Olympischen Jugendspielen in Lausanne 2020 führt durch alle 26 Kantone der Schweizer Eidgenossenschaft. Zu den Orten, wo der Fackellauf erlebt werden kann, gehört etwa der Waisenhausplatz in Bern, der Sitz der Vereinten Nationen in Genf oder auch St. Moritz, wo 1948 letztmals Olympische Spiele in der Schweiz stattfanden. Am 4. Dezember macht die olympische Flamme halt in Zug. Bevor sie dann weiter reist und am 9. Januar 2020 mit ihr an der Eröffnungsfeier der Jugendspiele das Olympische Feuer entfacht wird, ist sie auch an den verschiedenen Wettkampfstätten von Lausanne 2020 zu erleben.

epa07848587 An actress in the role of the High Priestess hands over the Olympic Flame to the Greek athlete Christos Marmarellis during the Lighting Ceremony of the Lausanne 2020 Winter Youth Olympics Games, in Kallimarmaro Stadium, in Athens, Greece, 17 September 2019. EPA/ORESTIS PANAGIOTOU

Sonia Kälin

Eine der Besten!

Am 20. November bei uns zu Besuch! Wir freuen uns!

Ihr Motto: „Nimm nicht das, was du bekommen kannst, kämpfe dafür, was du bekommen willst!“

Weltmeisterlicher Besuch

Max Heinzer, Team-Weltmeister, mehrfacher Schweizermeister

Max Heinzer gehört zum illustren Kreis der weltbesten Fechter. Er ist der bisher einzige Degenfechter mit 10 Weltcubsiegen!

Wir freuen uns auf seine Präsentation am 24. Oktober bei uns im Club!

Gesucht: Persönlichkeit und Sportförderer

«Prix Panathlon Zug» 2019

Der Panathlon Club Zug verleiht an der Sportnacht am 31. Januar 2020 wiederum den «Prix Panathlon Zug» an eine Persönlichkeit, die sich um die Sportförderung im Kanton Zug verdient gemacht hat. Die Zuger Bevölkerung kann beim kantonalen Amt für Sport oder beim Vorstand des Panathlon Club Zug (praesident@panathlonzug.ch)  bis am 31. Oktober 2019 Vorschläge für mögliche Preisträgerinnen und Preisträger einreichen. Die Vorschläge werden vom Vorstand des Panathlon Clubs Zug beurteilt. Die Jury schlägt ihren Mitgliedern die Nominierten (maximal drei) vor. Mit Mitgliederbeschluss wird die Preisträgerin/der Preisträger bestätigt. Um von der Jury nominiert werden zu können, müssen die Vorgeschlagenen folgenden Bedingungen genügen:

  • Im Kanton Zug wohnhaft und/oder für einen Zuger Verein/den Zuger Sport tätig bzw. tätig gewesen
  • Langjährige (> 10 Jahre), mehrheitlich ehrenamtliche Tätigkeit im Sportbereich (zum Beispiel als Trainer, Präsident, Schiedsrichter, Sportlehrer, Veranstalter, sonstiger Förderer des Zuger Sports und/oder des Fairplay-Gedankens im Sport)
  • > 100 h jährliche Freiwilligenarbeit (noch immer oder in der Vergangenheit)

Bis 25.11. per Mail an: praesident@panathlonzug.ch