News

Gesucht: Persönlichkeit und Sportförderer

«Prix Panathlon Zug» 2020

Der Panathlon Club Zug verleiht an der Sportnacht am 5. Februar 2021 wiederum den «Prix Panathlon Zug» an eine Persönlichkeit, die sich um die Sportförderung im Kanton Zug verdient gemacht hat. Die Zuger Bevölkerung kann beim kantonalen Amt für Sport oder beim Vorstand des Panathlon Club Zug (praesident@panathlonzug.ch)  bis zum 10. November 2020 Vorschläge für mögliche Preisträgerinnen und Preisträger einreichen. Die Vorschläge werden vom Vorstand des Panathlon Clubs Zug beurteilt. Die Jury schlägt ihren Mitgliedern die Nominierten (maximal drei) vor. Mit Mitgliederbeschluss wird die Preisträgerin/der Preisträger bestätigt. Um von der Jury nominiert werden zu können, müssen die Vorgeschlagenen folgenden Bedingungen genügen:

  • Im Kanton Zug wohnhaft und/oder für einen Zuger Verein/den Zuger Sport tätig bzw. tätig gewesen
  • Langjährige (> 10 Jahre), mehrheitlich ehrenamtliche Tätigkeit im Sportbereich (zum Beispiel als Trainer, Präsident, Schiedsrichter, Sportlehrer, Veranstalter, sonstiger Förderer des Zuger Sports und/oder des Fairplay-Gedankens im Sport)
  • > 100 h jährliche Freiwilligenarbeit (noch immer oder in der Vergangenheit)

Bis spätestens 10. November per Mail an: praesident@panathlonzug.ch

Gino Deflorian durchschwimmt den Ärmelkanal

Spannende Insider Infos des „Ärmelkanal Durchquerers Gino Deflorian“, Seine erfrischende Schilderung dieses Abenteuers kam bei allen Anwesenden gut an und die Fragen wollten kaum enden. Danke Gino!

Im Sport vereint!

Gut besuchter Sommeranlass – Minigolf – Plausch.
Bei bestem Wetter konnten wir in der freien Natur „Corona“ etwas Freiheit abringen.

30 aufgestellte Panathletinnen und Panathleten im regen Austausch.

Junioren-Schweizermeister

Bei uns zu Gast: Samuel Keiser, Skeletonfahrer mit Leib und Seele

2019 Vize-Schweizermeister bei den Aktiven – Gewinner des Starterpreises, entführt uns einen Abend lang in die Welt des Skeletons. –Mitreissend, spannend und voller Emotionen!- Eine sehr gelungene Präsentation, vorgetragen mit viel Herzblut und Engagement. Eines seiner Vorbilder, welche seine noch junge Laufbahn mitgeprägt, ist seine Tante Kerstin Jürgens, in der Skeletonwelt unter dem Namen  „The Ice Tiger“ bekannt. Sie gewann u.a. 2010 damals für Deutschland an den Olympischen Spielen von Vancouver die Silbermedaille.

Samuels Ziel: Olympia 2022 oder/und  2026. Da will er mit  „The Ice Tiger“ gleichziehen oder wer weiss sie gar übertrumpfen. Wir drücken ihm bereits heute die Daumen und wünschen ihm in der langen Vorbereitungszeit, Durchhaltewillen und Ausdauer und Glück! Sport verbindet!

Frohe Ostern!

Gian Gilli informiert!

Wir danken Gian für den super interessanten und informativen Vortrag und drücken fest die Daumen umso mehr, wenn aus dem 2020 eine 2021 WM werden sollte.